HANA log_mode = overwrite

Situation

Wir haben einen Betrieb für eine Hanadatenbank übernommen. Das SuSe Linux war on Premise installiert, nicht virtualisiert. Das System ist gewachsten und Das Log-Backup war mittlerweile so groß, dass zwei gleichzeige Backups nicht möglich waren.
Log Laufwerk 300 GB, ein Log-Backup 160 GB.
Ein Log-Backup hält das System mindestens vor.
Das System „tötet“ sich innerhalb von 24 Stunden selbst.

Vorab – dies ist nur ein Workaround für eine kurzfristige Anpassung. Log_mode overwrite ist keine Option für eine dauerhaften Betrieb. Backups müssen lokal oder extern gesichert werden, um eine Wiederhersellung zu gewährleisten!

Das tote System musste zunächst wieder lauffähig gemacht werden. Hier hilft der Hinweis:
https://launchpad.support.sap.com/#/notes/1679938

1679938 – DiskFullEvent on Log Volume

Fehler

Priorität:4 (Hoch)Alert-ID:77Alert-Name:Database disk usageBeschreibung:The disk usage of this database has exceeded 640 GB. See system view M_DISK_USAGE for more details.Determines the total used disk space of the database. All data, logs, traces and backups are considered.Benutzeraktion:Investigate the disk usage of the database. See system view M_DISK_USAGE for more details.

Ergo: Zu wenig Speicher, das letzte Backup ist + 5 Tage alt.

Der Standard Log-Mode ist normal. Heißt: Eins wird geschrieben, ein ist vorhanden, das Dritte kann geschrieben werden. Die Einstellung kann über das Hana Studio eingesehen werden…

…oder auf OS Ebene in der Konfigurationsdatei „global.ini“





Wir ändern eine Datei im gleichen Modus, entweder im Hana Studio oder durch einen neuen Eintrag auf OS-Ebene in der global.ini Datei.

Für den Parameterwechsel ist kein Neustart notwendig.

Konsequenz

Wir haben keine saubere Backup-Strategie. Wir verlieren, wenn ein Log-Backup, das Andere überholt, unser Datenbankdelta.

Hier muss abgewogen werden. Für die erfolgreiche Systemwiederherstellung sind ein Vollbackup und die Deltabackup notwendig, aber wenn das System so nicht lauffähig ist, kann der Zustand, als Workaround, ok sein.

Beste Grüße,
Mario